Ich wünschte es wäre nicht so, aber ich liebe ungesundes Essen. Besonders, wenn es so kalt wie heute ist. Natürlich wäre es mir lieber, es wäre anders und dass ich bei Wind und Wetter Salat und Suppen
essen möchte, aber life is life und voller verführerischen Speisen, die sich ansetzen.

Wenn es also draußen grau und nass ist, muss ich für meine Seele harte Geschütze auffahren. Um genau zu sein, brauche ich etwas Frittiertes. So etwas wie frittierte Safran-Risottobällchen, die mit Mozzarella und Pesto gefühlt sind.
Und genau das, werde ich heute kochen, essen und dann im Liegen verdauen während ich meine neue Lieblingsserie „Vinyl“ schaue.

 

Alles, was ich dazu brauche sind:

  • 2 Suppenwürfel
  • eine Prise Safran
  • 50 Gramm Butter
  • eine halbe Zwiebel (gewürfelt)
  • 300 Gramm Risottoreis
  • 125ml Weißwein
  • 25 Gramm geriebener Parmesan
  • 70 Gramm Mozzarella (35 Gramm klein gewürfelt, 35 Gramm groß gewürfelt)
  • 50 Gramm Pesto (rot oder grün)
  • 3 Eier
  • 175 Gramm Semmelbrösel
  • Pflanzenöl zum Frittieren

Damit macht ihr Folgendes:

 

https://youtu.be/QdjC25E9HMc

 

Die Zubereitung dauert etwas, aber wenn ihr dann tiefenentspannt auf dem Sofa sitzt und diese kleinen, heißen mit Mozzarella und Pesto gefüllten Kalorienbomben esst, euch vom Fernsehprogramm berieseln lasst und es draußen regnet, werdet ihr das schnell vergessen haben. Trust me!

 

Wohl bekomm’s!

 

 

 

 

 

 

 

 

Share post with: