Wenn mich jemand fragt, was meine Hobbies sind, antworte ich Lesen, Sport, Shoppen und Essen! So gerne würde ich coole Sachen wie Bogenschießen, Malen oder Salsa-Tanzen sagen, aber das wäre sowas von gelogen, bin ich doch gänzlich untalentiert, was diese Disziplinen angeht. In Wahrheit esse ich einfach am aller liebsten. Deswegen auch der Sport. Den brauch ich, damit ich nicht aufgehe wie ein Germknödel und noch in die Kleidung passe, die ich mir auch viel zu gerne und viel zu oft kaufe.

Wenn man also so eine Raupe Nimmersatt ist wie ich es bin, dann hat man mit Bekanntschaften, die mit ihren eigenen Torten wie diese fabrizieren können, kein leichtes Los gezogen. Also, was die Sache mit dem Essen angeht natürlich!

Dschungelparty

Rumble In The Jungle! Unter dem Fondant verbergen sich je eine Schokotorte mit einer Himbeere-Topfencreme-Füllung und eine mit Marillenmarmelade.

 

Die Person, die hinter dieser zuckersüßen Dschungelparty-Torte steckt, ist die koreanische Wienerin Seh-Ra, die vor nicht all zu langer Zeit ihren Food-Blog „Made In Leoville“  gelauncht hat. Benannt ist der Blog übrigens nach Leopoldstadt, dem Viertel in dem Seh-Ra zu Hause ist!
Der wirklich faszinierende Part ist, dass sie sich das meiste selbst beigebracht hat!!! Ja, ihr habt schon richtig verstanden. Seh-Ra hat sich all das, was sie in der Küche zaubert, selbst beigebracht. Sie ist also keine Zuckerbäckerin, die hier mit ihrem erlernten Handwerk prallt, sondern ein Naturtalent.

Seh-Ra

Seh-Ra ist das hübsche Persönchen, das hinter all den Leckereien steckt.

 

Ich wage zu behaupten, dass Seh-Ra zu jedem Motto eine Torte zaubern kann.
Lernen kann man bei Made in Leoville übrigens auch. Seh-Ra teilt nämlich auch ihre Rezepte, damit die Anfänger unter uns, sie nachkochen und -backen können.

So und jetzt habt ihr genug gelesen,jetzt darf bestaunt werden, was die talentierte Food-Bloggerin in den letzten Wochen so gezaubert hat!

 [nggallery id=26]

Share post with: