Herbstzeit ist Pullizeit! Leider bringt diese coole Zeit im Jahr auch ein paar Nachteile mit sich. Meist in Form von Fussel, die niemand braucht. Aber sie sind trotzdem da.
Sie vermehren sich unkontrolliert und versauen einem den stylischsten Pullover. Übrigens nicht nur die, für die man weniger tief in die Tasche greifen musste. Die kennen auch bei den günstigeren Varianten kein Erbarmen.

Aber es gibt eine simple Lösung für dieses Problem. Eigentlich sind es ja drei und sie kommen in Form dieser (Alltags-)Gegenstände:

 

1. Der Bimsstein

 

Bimsstein

 

Bimssteine sind ursprünglich dafür gedacht die Hornhaut auf den Füßen zu entfernen. Ich habe schon immer daran gezweifelt, dass sie funktionieren. Aber, wenn sie schon nicht für die weichere Füße sorgen können, dann sollen sie zumindest unsere Pullis von Fusseln befreien.

 

… oder …

 

 

2. Der harte Teil eines Küchenschwamm

 

Schwamm

 

Um einen Pullover wieder glatt zu bekommen, könnte ihr zum harten Teil eines Küchenschwamms greifen. Allerdings würde ich euch dringend raten an einer Stelle, die nicht sofort sichtbar ist, zu testen, ob der Schwamm nicht auch noch Fasern hinterlässt.

 

 

… oder auch…

 

3. Der Einwegrasierer

 

Rasierer

 

Eure Einwegrasierer können noch viel mehr als euch von dem weniger hübschen Winterpelz zu befreien. Ihr werdet damit die Fussel los. Schmeißt also in Zukunft eurer alten Rasierer nicht gleich weg. Für eure Pullover reichen sich vollkommen.

 

Nachdem ihr euch für eines der drei Dinger entschieden habt, müsst ihr nur noch euren Pullover auf eine glatte Oberfläche legen, straff ziehen und mit dem Tool eurer Wahl (Bimsstein, Rasierer oder Schwamm) darüber fahren bis alle Fussel weg sind.

 

Ich benutze im Übrigen meist einen Rasierer. Ich habe nämlich nie einen Bimsstein zu Hause und vergesse gerne darauf, dass man Schwämme auch verwenden kann.

Share post with: